Terminübersicht

Fortbildung betrieblicher Ersthelfer

DatumUhrzeitOrtBelegungAnmeldeschluss
Infos & AnmeldungDi, 06.12.20228:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg04.12.2022
Infos & AnmeldungMi, 07.12.20228:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg05.12.2022
Infos & AnmeldungMo, 12.12.20228:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg10.12.2022
Infos & AnmeldungMi, 11.01.20238:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg09.01.2023
Infos & AnmeldungMo, 16.01.20238:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg14.01.2023
Infos & AnmeldungMi, 18.01.20238:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg16.01.2023
Infos & AnmeldungDi, 24.01.20238:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg22.01.2023
Infos & AnmeldungMo, 06.02.20238:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg04.02.2023
Infos & AnmeldungMo, 27.02.20238:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg25.02.2023
Infos & AnmeldungMo, 13.03.20238:30 - 17:00 UhrBerliner Allee 50a, 86153 Augsburg11.03.2023
Infos & AnmeldungDo, 28.09.20238:30 - 17:00 UhrJohann-Strauß-Str. 11, 86179 Augsburg26.09.2023
Infos & AnmeldungMi, 04.10.20238:30 - 17:00 UhrJohann-Strauß-Str. 11, 86179 Augsburg02.10.2023
Infos & AnmeldungDo, 12.10.20238:30 - 17:00 UhrJohann-Strauß-Str. 11, 86179 Augsburg10.10.2023
Infos & AnmeldungDo, 26.10.20238:30 - 17:00 UhrJohann-Strauß-Str. 11, 86179 Augsburg24.10.2023

Allgemeine Kursinformationen

Kosten: Die Lehrgangsgebühren werden durch die Unfallversicherung übernommen, wenn nicht verrechnen wir 60 Euro
Dauer: 1 Tag (9 Unterrichtseinheiten)

Obligatorische Themen
Die Teilnehmer sollen
- eigene Sicherheit/eigenes Schutzverhalten; z.B. Absichern einer Unfallstelle
vornehmen können
- den Notruf absetzen können
- Rettung aus einem Gefahrenbereich inklusive Straßenverkehr kennen
- Maßnahmen zur psychischen Betreuung und zum Wärmeerhalt durchführen können
- die Wundversorgung mit vorhandenen Verbandmitteln durchführen können
- bedrohliche Blutungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen können
- die Kontrolle des Bewusstseins durchführen können und Gefahren der Bewusstlosigkeit
kennen
- die Kontrolle der Atmung durchführen können und Gefahren bei Atemstillstand kennen
- die Seitenlage durchführen können
- die Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen können
- einen Automatisierten Externen Defibrillator (AED) innerhalb einer Wiederbelebung
anwenden können
- Atemstörungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen können
- kreislaufbedingte Störungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen
können
Praktische Inhalte
- Rettung aus dem Gefahrenbereich (Ausbilderdemonstration – AD*)
- Absetzen des Notrufes (im Rahmen eines Fallbeispiels)
- Maßnahmen zur psychischen Betreuung und des Wärmeerhalts (im Rahmen eines
Fallbeispiels)
- Wundversorgung mit Verbandmitteln aus dem Verbandkasten durchführen (TÜ)
- Abdrücken am Oberarm (TÜ)
- Druckverband am Arm (TÜ)
- Maßnahmen zur Schockvorbeugung/-bekämpfung (im Rahmen eines Fallbeispiels)
- Feststellen des Bewusstseins (TÜ)
- Feststellen der Atemfunktion (TÜ)
- stabile Seitenlage (TÜ)
- Wiederbelebung (TÜ)
- Einbindung des AED in den Ablauf der Wiederbelebung (TÜ)

 

Optionale Themen
Die Auswahl erfolgt anhand des spezifischen Bedarfs bzw. der Anforderungen der
Teilnehmer/Unternehmen.
- Maßnahmen zur psychischen Betreuung für Kinder
- Allgemeinzustand erkrankter Kinder kontrollieren und hinsichtlich von lebensbedrohlichen
Situationen beurteilen
- Stabile Seitenlage bei Kindern
- Bauchlagerung bei Kleinkindern
- Wiederbelebung bei Säuglingen
- Wiederbelebung bei Kindern
- Maßnahmen bei Fremdkörpern in Wunden (Zecken, Insektenstiche etc.)
- Häufigsten Kinderkrankheiten erkennen und geeignete Maßnahmen zur Erstversorgung
durchführen
- Verletzungen im Bauchraum erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen
- Erfrierungen erkennen und entsprechenden Maßnahmen ergreifen
- Maßnahmen bei Brandwunden durchführen
- Verätzungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen
- Atemstörungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen
- Knochenbrüche und Gelenksverletzungen erkennen und entsprechende
Maßnahmen (einfache Ruhigstellungsmaßnahmen, kühlen) durchführen
- Sportverletzungen erkennen und versorgen
- Unterkühlungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen
- Vergiftungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen
- ggf. besondere zielgruppenspezifische Inhalte